Einloggen / Registrierungcurrency icon
cart icon

Warenkorb

Schnabelschuhe herren & damen

Ein Schnabelschuh ist ein nach wendegenähter Machart gefertigter Schuh, der mit einer auffällig langen Schuhspitze versehen ist. 


Ein weiterer Name der Schnabelschuhe ist Poulaines. Die Schnäbel wurden Kogeln, Gogeln oder Gugeln genannt. 

Schnabelschuhe sind eine Modeerscheinung, die sich primär in England und Frankreich ausbreitete. Interessanterweise ist deren Vorkommen in Mitteleuropa limitiert.


Weiterhin war diese Mode offensichtlich eher den oberen Schichten der Gesellschaft vorbehalten, wie die Ausgrabungen bei Baynard’s Castle in London gezeigt haben. Hier war die königliche Garderobe im 14. Jahrhundert nicht weit entfernt.

Dieser Umstand wird auch von unzähligen Darstellungen im 14. und 15. Jahrhundert bestätigt, in denen nur die reiche Oberschicht solche Schuhe trug.Schnabelschuhe wurden zuerst im späten 14. Jahrhundert populär – in den 1380er Jahren, vielleicht schon in den 1370er Jahren – und waren um 1400 schon wieder aus der Mode.


Schnabelschuh

tauchten hauptsächlich in England und Frankreich auf. Ihr Vorkommen in Mitteleuropa ist begrenzt.

schnabelschuh war eine gesellschaft der gehobenen klasse, wie archäologische ausgrabungen in der nähe von london belegen. Dies wird durch unzählige Zeitzeichnungen von Schuhen des 14. und 15. Jahrhunderts bestätigt, in denen diese Schuhe nur von der reichen Oberschicht getragen wurden.

 

Original handgefertigte Produktion

Familie Sattlerei

Kunden nach Maß